DRK Kreisverband

Hamburg-Nord e.V.

+++ „Fit im Kopf“ – Denksport beim DRK in Barmbek +++ FRÜHJAHRSPROGRAMM 2019 Online +++ BFD – Bundesfreiwillige/r zum 01.05.2019 oder später gesucht +++ Nebenverdienst/Nebenjob: Motivierte/r Mitarbeiter/in als Hausnotrufberater gesucht +++ Feldenkrais beim DRK in Langenhorn +++ Kundalini-Yoga: Jetzt kann der Sommer kommen! – Neue Kurse beim DRK in Barmbek +++ Feldenkrais beim Roten Kreuz in Barmbek – Neuer Kurs startet am 2. April 2019 +++ Malkurs – beim DRK in Langenhorn +++ Achtung – erstmalig beim DRK: “Con gusto” – Spanisch lernen für meine Ferien +++
Eingetragen am 15. November 2018 13:32 Uhr

Kennen Sie das? Man selbst ist in die Jahre gekommen und merkt, dass alles nicht mehr so geht wie früher, ein Elternteil oder beide benötigen mehr Unterstützung als man leisten kann, eine Bekannte oder Betreute fragt nach weiterer Hilfe – wer ist in diesem Augenblick der entsprechende Ansprechpartner? Ist eine Unterstützung im Haushalt das Richtige oder doch schon eine Pflege? Sollte eine rechtliche Vertretung eingesetzt werden? Wer bietet so etwas an, wo findet man die Angebote und wie finanziert man das alles?

Um sich nicht im Angebotsdschungel zu verlieren veranstaltet das Rote Kreuz in Barmbek einen Informationsabend zum Thema. Zwei Referenten des Bezirksamtes Hamburg Nord, Jens Nunninger (Pflegestützpunkt) und Zbigniew Hoffmann (Seniorenberatung) informieren zum behördlichen Beratungsangebot und geben einen Überblick.

Termin:                   Mittwoch, den 5. Dezember 2018

Zeit:                           17:30 – 19:30 Uhr

Ort:                            DRK, Steilshooper Straße 2, 22305 Hamburg

Referenten:             Zbigniew Hoffmann, Jens Nunninger (Seniorenberatung/Pflegestützpunkt)

Die Veranstaltung ist kostenlos. Für Getränke ist gesorgt.

Weitere Informationen und Anmeldung gerne unter Telefon 040 / 470656, Frau Römhildt oder unter roemhildt@drk-hamburg-nord.de